Angebote zu "Einst" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Frister, Thomas: Gera - Einst und Jetzt
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Gera - Einst und Jetzt, Titelzusatz: Ostthüringens Bahnknoten im Wandel 1990 bis 2018, Autor: Frister, Thomas, Verlag: Ek-Verlag GmbH // EK-Vlg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bahn // Verkehrsmittel // Eisenbahn // Thüringen // Technik // Verkehr, Rubrik: Schienenfahrzeuge, Seiten: 127, Abbildungen: ca. 190 Abbildungen, Gewicht: 862 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Taschenuhr Tu38 mit Kette zur Befestigung an Ta...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Produktbeschreibung:Die moderne Frau von heute verkörpert Klasse und Stil gepaart mit Modernität und Individualität und drückt das in ihrer Schmuckauswahl aus. Die einst so gern getragene Taschenuhr war lange Zeit in Vergessenheit gera

Anbieter: Rakuten
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Taschenuhr Tu36 zum Aufklappen mit Vor- Rücksei...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Produktbeschreibung:Die moderne Frau von heute verkörpert Klasse und Stil gepaart mit Modernität und Individualität und drückt das in ihrer Schmuckauswahl aus. Die einst so gern getragene Taschenuhr war lange Zeit in Vergessenheit gera

Anbieter: Rakuten
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Gera - Einst und Jetzt
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gera - Einst und Jetzt ab 35 € als gebundene Ausgabe: Ostthüringens Bahnknoten im Wandel 1990 bis 2018. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Auto & Verkehr,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Gera - Einst und Jetzt
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 1859 bestimmt die Eisenbahn das Stadtbild der drittgrößten Stadt Thüringens, die heute Schnittpunkt von fünf Eisenbahnstrecken ist und an der "Mitte-Deutschland-Verbindung" liegt. Zur 160-jährigen Wiederkehr der Eröffnung der ersten Eisenbahnstrecke in der Region erscheint im Frühjahr 2019 ein repräsentatives Buch, das in Fortschreibung des 1999 erschienenen und vergriffenen Titels "Verkehrsknoten Gera" die wechselvolle Geschichte der Eisenbahn in der Stadt von 1990 bis 2018 nachzeichnet. Der Leser wird in einem ausführlichen Einführungskapitel über die einschneidenden Veränderungen der vergangenen drei Jahrzehnte detailreich informiert. Ein umfassender, nach Themen geordneter bildlicher Rückblick auf die Veränderungen seit 1990 mit einer Vielzahl von "Einst und Jetzt" - Gegenüberstellungen bildet den Schwerpunkt des Titels.Die speziell ausgesuchten und größtenteils großformatigen Farbabbildungen dokumentieren die hiesige Eisenbahn im Wandel der Zeit: Der neue Titel zeigt beispielsweise die nicht mehr vorhandenen Stellwerke, den Umbau des Geraer Hauptbahnhofs, den seit 2007 verschwundenen zweitgrößten Bahnhof in Gera Süd, erinnert an das Bahnbetriebswerk Gera sowie die 2016 erfolgte teilweise Verlegung des Elstertalbahn im Stadtgebiet und zeichnet darüber hinaus auch die großen Veränderungen im Geraer Straßenbahnverkehr nach. Ausführliche Bildtexte erinnern mit zahlreichen Fakten an viele kaum mehr bekannte Daten der Geraer und Ostthüringer Eisenbahngeschichte und benennen auch die verkehrspolitischen Widersprüche seit der Bahn-Privatisierung - eine besondere Chronik des Schienenverkehrs der Stadt, illustriert mit einem Reigen außergewöhnlicher Bilder.Ein Buch, das nicht nur Eisenbahnfreunde begeistern wird!

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Gera - Einst und Jetzt
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 1859 bestimmt die Eisenbahn das Stadtbild der drittgrößten Stadt Thüringens, die heute Schnittpunkt von fünf Eisenbahnstrecken ist und an der "Mitte-Deutschland-Verbindung" liegt. Zur 160-jährigen Wiederkehr der Eröffnung der ersten Eisenbahnstrecke in der Region erscheint im Frühjahr 2019 ein repräsentatives Buch, das in Fortschreibung des 1999 erschienenen und vergriffenen Titels "Verkehrsknoten Gera" die wechselvolle Geschichte der Eisenbahn in der Stadt von 1990 bis 2018 nachzeichnet. Der Leser wird in einem ausführlichen Einführungskapitel über die einschneidenden Veränderungen der vergangenen drei Jahrzehnte detailreich informiert. Ein umfassender, nach Themen geordneter bildlicher Rückblick auf die Veränderungen seit 1990 mit einer Vielzahl von "Einst und Jetzt" - Gegenüberstellungen bildet den Schwerpunkt des Titels.Die speziell ausgesuchten und größtenteils großformatigen Farbabbildungen dokumentieren die hiesige Eisenbahn im Wandel der Zeit: Der neue Titel zeigt beispielsweise die nicht mehr vorhandenen Stellwerke, den Umbau des Geraer Hauptbahnhofs, den seit 2007 verschwundenen zweitgrößten Bahnhof in Gera Süd, erinnert an das Bahnbetriebswerk Gera sowie die 2016 erfolgte teilweise Verlegung des Elstertalbahn im Stadtgebiet und zeichnet darüber hinaus auch die großen Veränderungen im Geraer Straßenbahnverkehr nach. Ausführliche Bildtexte erinnern mit zahlreichen Fakten an viele kaum mehr bekannte Daten der Geraer und Ostthüringer Eisenbahngeschichte und benennen auch die verkehrspolitischen Widersprüche seit der Bahn-Privatisierung - eine besondere Chronik des Schienenverkehrs der Stadt, illustriert mit einem Reigen außergewöhnlicher Bilder.Ein Buch, das nicht nur Eisenbahnfreunde begeistern wird!

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Eisenbahnalbum Gera
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch erinnert an die wohl aufregendste Epoche in der Eisenbahngeschichte von Gera und den Strecken Ostthüringens, die viele Eisenbahnfreunde noch in Erinnerung haben werden: Die Zeit des Traktionswandels, der Epoche zwischen der Dampflokzeit und der Ablösung durch Diesellokomotiven. Dieses "Nebeneinander" währte in der Region immerhin zwei Jahrzehnte von 1966 bis 1986.Der neue Band widmet sich dieser Epoche in einem Reigen eindrucksvoller Bilder, darunter auch vielen vor 45 Jahren entstandenen Farbaufnahmen beider Traktionsarten. Ein ausführliches und sorgfältig bebildertes Einführungskapitel zeichnet in den jeweiligen Jahresschritten von 1966 bis 1986 und ergänzend von 1987 bis 1989 die Veränderungen beim Lokomotiveinsatz der Region nach. In weiteren Kapiteln erinnert das Buch mit Aufnahmen beider Traktionsarten an die großen und kleinen Bahnhöfe von Gera, das Bahnbetriebswerk, über Schnell- und Eilzüge, den umfangreichen Güterverkehr aber auch über Sonderzüge und Kurioses.Ein umfangreicher statistischer Anhang zum Lokomotivbestand des Bw Gera informiert den Leser im Zeitraum von 1966 bis 1989 über alle Ausmusterungen, Indienststellungen neuer Triebfahrzeuge und jeweils mit Stichtag des 1. Januar über den Lokomotiv-Bestand dieses Bahnbetriebswerkes. Detaillierte und umfangreiche Bildtexte runden das Buch ab, in denen der Leser viele unbekannte oder in Vergessenheit geratene Fakten erfährt. Ein Buch, das nicht nur Eisenbahnfreunde begeistern wird und zugleich die ideale Ergänzung zu den bereits erschienenen Titeln "Verkehrsknoten Gera" und "Gera Einst und Jetzt" ist.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Eisenbahnalbum Gera
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch erinnert an die wohl aufregendste Epoche in der Eisenbahngeschichte von Gera und den Strecken Ostthüringens, die viele Eisenbahnfreunde noch in Erinnerung haben werden: Die Zeit des Traktionswandels, der Epoche zwischen der Dampflokzeit und der Ablösung durch Diesellokomotiven. Dieses "Nebeneinander" währte in der Region immerhin zwei Jahrzehnte von 1966 bis 1986.Der neue Band widmet sich dieser Epoche in einem Reigen eindrucksvoller Bilder, darunter auch vielen vor 45 Jahren entstandenen Farbaufnahmen beider Traktionsarten. Ein ausführliches und sorgfältig bebildertes Einführungskapitel zeichnet in den jeweiligen Jahresschritten von 1966 bis 1986 und ergänzend von 1987 bis 1989 die Veränderungen beim Lokomotiveinsatz der Region nach. In weiteren Kapiteln erinnert das Buch mit Aufnahmen beider Traktionsarten an die großen und kleinen Bahnhöfe von Gera, das Bahnbetriebswerk, über Schnell- und Eilzüge, den umfangreichen Güterverkehr aber auch über Sonderzüge und Kurioses.Ein umfangreicher statistischer Anhang zum Lokomotivbestand des Bw Gera informiert den Leser im Zeitraum von 1966 bis 1989 über alle Ausmusterungen, Indienststellungen neuer Triebfahrzeuge und jeweils mit Stichtag des 1. Januar über den Lokomotiv-Bestand dieses Bahnbetriebswerkes. Detaillierte und umfangreiche Bildtexte runden das Buch ab, in denen der Leser viele unbekannte oder in Vergessenheit geratene Fakten erfährt. Ein Buch, das nicht nur Eisenbahnfreunde begeistern wird und zugleich die ideale Ergänzung zu den bereits erschienenen Titeln "Verkehrsknoten Gera" und "Gera Einst und Jetzt" ist.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die industrialisierte Stadt
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn in der breiten Öffentlichkeit der Name "Gera" fällt, weiß in der Regel kaum jemand, welche Bedeutung diese Stadt einst für Deutschland hatte. Die Stadt war um 1900 eine der bedeutendsten Industriestädte Deutschlands. Neben zahlreichen Fabrikbauten wurden in Gera eine enorm hohe Anzahl an Villen errichtet. Das Buch befasst sich deshalb neben der Industriegeschichte mit dem Bereich Wohnen um 1900. Dabei werden Arbeitermietskasernen, Bürgerhäuser und Villen miteinander verglichen und analysiert, in welchen Bereichen der Stadt diese erbaut wurden und wieso. Außerdem wird der Frage nachgegangen, wie in der industrialisierten Stadt die verschiedenen Schichten miteinander lebten und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sie untereinander aufwiesen.Das vorliegende Buch ist als eine Art theoretischer Wanderführer zu sehen, weshalb es möglich ist mit dem Autor eine Führung durch die verschiedenen Gebiete der Stadt zu unternehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot