Angebote zu "Mordfälle" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Mordfälle im Bezirk Gera II
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit diesem Band, in welchem auch einige ausgewählte historische Mordfälle aus dem Bezirk Gera vorgestellt werden, schließt Kriminalrat a. D. Hans Thiers sein kriminalistisches Lebenswerk ab. Über 70 Mordfälle sind nun in zwei Bänden dokumentiert, ein einzigartiges publizistisches Werk. Erneut geht Hans Thiers mit uns, der interessierten Leserschaft, an grauenvolle Tatorte, auf Spurensuche, beschreibt unglaubliche Mordtaten, läßt uns teilhaben an der Arbeit der K und der Polizei zu DDR-Zeiten, analysiert Tatmotive, zitiert aus psychologischen Gutachten und den erschreckenden Geständnissen der Täter und weist auf die jeweiligen Strafmaße hin. Bei einigen Fällen, besonders denen im ersten Teil des Buches, kannte man mit den Mördern keine Gnade. Das Urteil lautete zumeist: Todesstrafe mittels Fallschwertmaschine und seit 1977 Todesurteil per Genickschuß.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Mordfälle im Bezirk Gera
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ehemalige Leiter der Morduntersuchungskommission des Bezirkes Gera, Kriminalrat a. D. Hans Thiers, berichtet u ber die Aufdeckung, Aufklärung und Untersuchung authentischer Mordfälle. Er fu hrt uns an Tatorte voller Grauen und zwischenmenschlicher Tragödien. Besonders bei Straftaten gegen Kinder ging in den Städten und Gemeinden des Bezirkes Gera die Angst um. Die Kriminalisten waren bestens ausgebildet, die einzelnen Abteilungen personell stark besetzt. Meistens konnten die Mörder gefaßt und verurteilt werden. Doch die Geständnisse der Täter lassen uns erschaudern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Mordfälle im Bezirk Gera als Buch von Hans Thiers
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mordfälle im Bezirk Gera:Berichte / Bilder / Dokumente. 4. Auflage Hans Thiers

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Mordfälle im Bezirk Gera II als Buch von Hans T...
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mordfälle im Bezirk Gera II:Berichte / Bilder / Dokumente (1945-1990) Hans Thiers

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Gera - Damals nach der DDR
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wer erinnert sich noch?´´ Heute ist das meiste an Veränderungen im Alltagsleben der Geraerinnen und Geraer nach der ´´Wendezeit´´ selbstverständlich geworden. Doch wer erinnert sich noch wie sich alle in einer völlig ´´neuen Welt´´ zurechtfinden mussten. Die meisten waren wohl kaum darauf vorbereitet. Neben großen Veränderungen im Alltag, veränderte Gera auch nach und nach sein Stadtbild. Das Interhotel wurde zum Beispiel abgerissen, anderes folgte ... und der Zeitungsverkäufer Max war auch nicht mehr in den Kneipen und Gaststätten zu sehen. In kurzen Geschichten erzählt Reinhard Schubert von ersten Busfahrten 1989 nach Nürnberg, wo in Gera Hunderte Schlage standen, um eins der begehrten Ticket zu bekommen, von Willy Brandts erstem Auftritt in der Stadt, vom Westgeld, welches säckeweise angeliefert wurde, vom Anstehen nach den ersten D-Mark-Scheinen. Er erzählt von Trabis, die endlich geliefert werden sollten, die aber keiner mehr brauchte, vom Autoverkauf auf der grünen Wiese und ´´Einkaufstempeln´´ in Zelten, die vor den Toren der Stadt aufgestellt wurden. Der Autor berichtet vom Untergang der SED und der Stasi, aber auch den Sorgen der Beschäftigten, von Betrieben und Geschäften, die ´´abgewickelt´´ wurden und welchen, die neu entstanden, von Vereinen, Bürgerengagement und dem ersten Mordfall in Gera, der nach der Wende bekannt wurde. ´´Vertuschen´´, das gab´s nun nicht mehr! - Dafür sorgen heute die vielen Medien, die jeden Tag auf eine Sensation hoffen. Mit diesem Band schließt der Autor an seinen ersten Band an, der ebenfalls ein Stück Geschichte der Stadt, in Geschichten und Episoden über den DDR-Alltag in Gera erzählt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Tod an der Gera
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Serie von mysteriösen Mordfällen erschüttert das idyllische Städtchen Arnstadt. Die Polizei steht vor einem Rätsel, denn es scheint keine Verbindung zwischen den Toten zu geben. Ist in Thüringen die blanke Mordlust ausgebrochen, oder sind es die Taten eines Wahnsinnigen, der seine Opfer zufällig auswählt? Der japanische Kriminalist Takeo Takeyoshi glaubt weder das eine noch das andere. Gemeinsam mit Stadtchronist Hubertus Schmunk begibt er sich auf eine Spurensuche, die ihn tief in die Vergangenheit führt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe